Logo des GemeindeverbandesKatholische Kita St. Patrokli: Einweihung schon am 14. Mai
Schneller fertig als geplant.

 

Deutlich früher als erwartet kann der Neubau der katholischen Kindertagesstätte St. Patrokli eingeweiht werden:

Bereits für den 14. Mai 2017 ist ein großes Fest mit offiziellen Gästen, Kindern und Eltern geplant. Seit dem Spätherbst ist auf dem idyllischen Gelände des alten Kindergartens ein zweigeschossiges Gebäude entstanden, das in sämtlichen Bereichen modernsten Anforderungen entspricht und zukünftig fünf Gruppen Platz bietet. Die kurze Bauzeit war nur deshalb möglich, weil der neue Kindergarten in weiten Teilen aus fertigen Holzteilen der Soester Holzbaufirma „Materio“ besteht.

Dennoch ist die schnelle Fertigstellung alles andere als selbstverständlich: „Handwerker und Planer haben in den vergangenen Wochen wirklich ihr Bestes gegeben, um den Übergang für die Kinder möglichst kurz zu halten“, betont Kita-Leiterin Ursula Frische-Kirchhoff. Außerdem habe man großes Glück mit der Witterung gehabt. Ursprünglich war die Fertigstellung des neuen Gebäudes für Anfang August geplant: zum Start des neuen Kindergartenjahres.


Der 28. April ist für die Kinder der letzte Tag in der jeweiligen Übergangseinrichtung. Zwei Gruppen sind zurzeit noch in der ehemaligen Luftschutzschule neben der Bruno-Schule untergebracht, die anderen beiden Gruppen im Katharina-von-Bora-Kindergarten im Patrocliweg. „Natürlich freuen wir uns sehr darauf, dass im Mai alle Kinder wieder zusammenkommen: Ich denke, dass wir die Übergangszeit unter den gegebenen Voraussetzungen bestmöglich überbrückt haben. Insbesondere dem Katharina-von-Bora-Kindergarten ist ein großes Dankeschön für die Gastfreundschaft auszusprechen: Das Miteinander unter einem Dach hat wirklich toll geklappt. Ein Dank gilt aber auch den Eltern und Kolleginnen, die diese Übergangslösung mitgetragen haben.“


Gegenwärtig wird im neuen Kindergarten noch mit Hochdruck an der Inneneinrichtung gearbeitet: Der Umzug ist für den 2. Mai geplant. Am Tag darauf werden die Kinder ihre neue Einrichtung gemeinsam mit den Erzieherinnen beziehen. Kita-Leiterin Ursula Frische-Kirchhoff betont: „Wir wollen die Kinder soweit wie möglich in den Umzug mit einbeziehen: Schließlich ist der neue Kindergarten in erster Linie ein Haus für sie.“

Priester vom Dienst

Krankentelefon

Wort Gottes

Impuls für den Tag

Schriftlesung, Gedenktage, geistlicher Impuls für den Tag

GTranslate

German Afrikaans Albanian Arabic Armenian Azerbaijani Basque Belarusian Bulgarian Catalan Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Filipino Finnish French Galician Georgian Greek Haitian Creole Hebrew Hindi Hungarian Icelandic Indonesian Irish Italian Japanese Korean Latvian Lithuanian Macedonian Malay Maltese Norwegian Persian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swahili Swedish Thai Turkish Ukrainian Urdu Vietnamese Welsh Yiddish